Dienstag, 11. April 2017

A little thought on Paris


Früher wollte ich nie nach Paris, die Stadt war sogar ein No-Go für mich und ich war fast ein wenig stolz darauf nicht dem Reisemainstream anzugehören. So oft hat man mir erzählt, die Pariser wären furchtbar unfreundlich, die Sehenswürdigkeiten total überbewertet und die Stadt an sich auch nur ein grauer Haufen Beton...und dann auch noch diese Sprache! All das habe ich, ohne viel über Paris zu wissen, einfach geglaubt.

Als wir nach Saarbrücken zogen war die Verlockung, in unter zwei Stunden in Paris zu sein, dann doch ganz groß. Und plötzlich stand ich da, unterm Eiffelturm im Sonnenuntergang und meine große Klappe und Ablehnung, wichen einer riesen Begeisterung und einem Tränchen im Augenwinkel. Mein Jugendstil-verliebtes Herz machte ein bis zwei Hüpfer mehr als geplant und ich war nachhaltig überzeugt.

Es blieb nicht bei diesem einen Besuch und der nächste steht schon vor der Tür. Nur noch wenige Tage und ich bin wieder in Paris, trinke im Le Pain Quotidien an der Rue des Petits Carreaux meinen Kaffee und beobachte Menschen. Ich freue mich schon sehr darauf wieder herum zu schlendern und, so wie immer, etwas Neues zu entdecken. 
Den Stadtplan in der Jackentasche, kaum genutzt, da ich mich in dieser wundervollen Stadt einfach treiben lassen kann. Egal wohin die nächste Seitenstraße führt, irgendwas sehenswertes wartet dort bestimmt...oder zumindest etwas sehr leckeres! 


Was ich außerdem noch sagen muss: Die Pariser waren bisher erstaunlich freundlich und haben, wenn auch manchmal wenig Englischkenntnisse, eine erstaunliche Fähigkeit Dinge mit viel Gestik und Mimik zu erklären. Die Sehenswürdigkeiten sind monumental und es gibt davon so viel mehr als ich dachte. Die Sprache allerdings habe ich noch immer nicht gelernt und wer weiß, ob mir dieses Meisterwerk überhaupt noch mal gelingt :)





1 Kommentar:

  1. Paris ist wirklich sehr schön :)
    Ich kam ebenfalls erst dort hin, als ich nach Saarbrücken gezogen bin vor ein paar Monaten. Allerdings sind wir mit dem Auto gefahren, d.h vier Stunden und der komplette Horror in Paris :D
    Liebste Ostergrüße - Mia von http://takemeback-tothestars.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Thank you for visiting my Blog and leaving a comment - it really means a lot to me!
If you have a Blog, I'll come visit and leave my answer there.
Bye, Paulina

.

.