Dienstag, 4. Oktober 2016

[happiness] Nächster Schritt: Vegan essen // Waffeln

Vor kurzem habe ich euch hier meine Ernährungsumstellung angekündigt und nun - tadaa - ist es soweit. Ganz frisch, seit dem 1. Oktober, esse ich vegan und bin wirklich sehr zufrieden. Ja ich weiß, nach so kurzer Zeit kann ich lediglich einen ersten, kurzen Eindruck formulieren und noch nicht von tiefgreifenden Erfahrungen sprechen. Aber immerhin ist der erste Eindruck super! 
Ich bin schon lange Zeit eine Vegetarierin mit unregelmäßigen Rückfällen zum Fleischkonsum. Das nennt man wohl Flexitarierin, was ich ganz schrecklich finde. Ich kann mir diesen Begriff nur schwer überstülpen, weil er meine absolute Konsequenzlosigkeit im Bezug auf gesunde Ernährung ausdrückt. 
Zuletzt habe ich euch also davon erzählt, dass ich mein Leben ein bisschen ändern will, mehr Happiness - weniger Miesepeter. Ich glaube ganz fest daran, dass die Art und Weise wie und was wir essen, einen großen Einfluss auf unsere Stimmung hat und selbstverständlich, aber das ist nichts Neues, auch auf unsere Gesundheit. Diese beiden Punkte haben mich dazu bewogen den Schritt zu gehen und mich zumindest einen Monat lang vegan zu ernähren. Ich möchte rausfinden, ob und wie sich meine Stimmung verändert. Macht mich gesündere Ernährung auch zu einem zufriedeneren Menschen bzw. trägt das dazu bei? 
Die ersten Tage waren echt spannend. Plötzlich muss ich mir bei allem, was ich einkaufe und zu Hause habe erstmal die Inhaltsangaben durchlesen. Insgesamt muss ich mich noch sehr viel informieren, was auch das folgende kleine Erlebnis zeigt: Der Seemann und ich sind relativ spontan zum Bäcker gegangen um zu frühstücken. Leider viel das Frühstück für mich aus, denn es gab dort kein Brötchen in dem nicht entweder Ei, Milch oder Butter enthalten war. Witzig. Also musste ich im Anschluss mit einem (zugegebenermaßen sehr leckeren) Wrap von immergrün Vorlieb nehmen. 
Ich habe mir jetzt eine kleine Basisausstattung zugelegt mit der ich ganz gut klar komme. Dazu gehören z.B. veganer Käse, Brotaufstrich, Wurst, viel Gemüse und auch zwei Bücher, die mich in veganes kochen einführen sollen. Ich benutze weniger Zucker und Fett, aber dafür mehr Gewürze und Dinge, die ich vorher nicht ausprobiert hätte. Zum Glück habe ich einen großartigen Mann an meiner Seite, der das alles mitmacht und sich auch darauf einlässt Neues auszuprobieren, mich unterstützt und auch geduldig mit mir nach einem veganen Wrap sucht ♥ 
Hier ist ein Rezept für vegane Waffeln mit Sahne und Kirschen, welches wir gestern ausprobiert haben:

Waffeln mit Sahne und Kirschen

250g Mehl
ein halbes Päckchen Backpulver
ein halbes Päckchen Vanillezucker
4 Esslöffel Zucker / Rohrzucker geht auch
50ml Mineralwasser
250ml Hafermilch / oder Mandel, Reis, Soja
Sojasahne zum aufschlagen
1 Glas Kirschen / oder welches Obst ihr mögt

Vermischt Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Zucker miteinander und gebt die Flüssigkeiten im Anschluss dazu. Verrührt alles mit einem Schneebesen zu einem schönen, glatten Teig. Die Sojasahne könnt ihr dann mit einem Stabmixer aufschlagen und die Kirschen im Topf erwärmen. Das Waffeleisen mit etwas Kokosöl einpinseln, Teig reinfüllen und ein paar Minuten später - guten Appetit :)

Das Rezept ergab ungefähr 6 Waffeln, was vollkommen ausreichend war für zwei. Wir fanden sie insgesamt sehr lecker, würden aber beim nächsten Mal ein wenig variieren: z.B. etwas mehr Mineralwasser hinzufügen, um die Waffeln etwas fluffiger werden zu lassen. Ich würde das nächste Mal außerdem gerne anderes Obst ausprobieren, da ich nicht der größte Kirschenfan bin. 
Das einzige woran ich mich werde gewöhnen müssen, ist die Sojasahne. Wir haben die von Kaufland genommen und ich fand sie ok, aber mehr auch nicht. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass ich auch schonmal ganz andere gegessen habe, die mir besser geschmeckt hat und deren Konsistenz auch "sahniger" war. Ansonsten sind vegane Waffeln eine tolle Sache! Ich werde ab jetzt immer wieder Rezepte posten, die ich besonders gut finde und würde mich freue, wenn ihr sie vielleicht nach kocht und mich wissen lasst, ob es euch geschmeckt hat.

Lebt / esst ihr vegan? Erzählt mir davon und hinterlasst den Link zu eurem Blog, falls ihr darüber schreibt. Hinterlasst mir auch Links zu interessanten Seiten zum Thema "Vegan essen" und vor allem: sagt mir, woher ich leckere vegane Sahne zum aufschlagen bekomme ;)

Kommentare:

  1. Ich esse jetzt seit zweieinhalb Jahren vegan und vermisse (fast) nix. Viel Spaß auf deiner spannenden Reise ins vegane Essen!

    -Kati

    AntwortenLöschen

Thank you for visiting my Blog and leaving a comment - it really means a lot to me!

.

.